top of page
  • info

Gebühren zum Transparenzregister sind rechtens

Von RA Patrick R. Nessler, 13.02.2021

 

In den letzten Tagen hat der Bundesanzeiger Verlag GmbH deutschlandweit wohl zahlreiche Beitragsbescheide an Vereine und Verbände verschickt. In den Bescheiden werden Gebühren für die Führung des Vereins oder Verbandes im Transparenzregister erhoben. Viele Vorstände haben davon noch nie gehört und sind verunsichert. Allerdings sind diese Bescheide grundsätzlich rechtens. Bestimmte Vereine und Verbände könne sich von der Beitragspflicht befreien lassen, allerdings nicht rückwirkend. Wie sich die entsprechende Rechtslage genau darstellt, erläutere ich in dem anhängenden Artikel. Viel Spaß beim Lesen!


Für das Lesen des Newsletters ist die Software "Adobe Acrobat Reader" erforderlich. Sofern dieses Programm nicht auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie es kostenlos im Internet von der Seite https://acrobat.adobe.com/de/de/acrobat/pdf-reader.html herunterladen und auf Ihrem Computer installieren.


Den Fachbeitrag finden Sie auch online auf meiner Internetseite unter https://www.rkpn.de/vereinsrecht/veroeffentlichungen/gebuehren-fuer-transparenzregister-sind-rechtens.html. Gerne dürfen Sie auf diese Seite verlinken. Den anhängenden Fachbeitrag dürfen Sie kostenfrei weitergeben oder in Ihren Vereins- oder Verbandsmedien kostenfrei veröffentlichen. Bitte beachten Sie dabei aber Ihre gesetzliche Verpflichtung, mich als Urheber des Fachbeitrages zu nennen und im Fall der Veröffentlichung mir ein Belegexemplar der Veröffentlichung zu überlassen.





325 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Organisches Gemüse
bottom of page