Ein Erlebnisgarten in der Weißen Rose

Aktualisiert: Mai 16

Von Frederik Ernst, Kleingärtnerverein "Weiße Rose" e.V., 28.11.2020

Im Kooperationsprojekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Erlebnisgarten“, der Kleingartenanlage Weiße Rose, wird die Lehramtsausbildung in einen Kleingärtnerverein verlegt.



Was aber hat sie dort zu suchen? Einerseits erfreut sich die Schulgartenarbeit in ganz Deutschland einer neuen Renaissance. Die zukünftigen Grundschullehrer*Innen bekommen somit das Grundlagenwissen in der Gartenarbeit gelegt und können durch die neu entstandene Kooperation mit einer anliegenden Schule das Gelernte direkt mit Schüler*Innen ausprobieren. Darüber hinaus gibt es in einer Kleingartenanlage aber weitaus mehr zu lernen: Das gemeinsame Planen, die Absprachen mit den am Projekt beteiligten Kleingärtner*Innen, die Beschäftigung mit der lokalpolitischen Situation, um das Thema Kleingärten, die Gartenplanung inklusive Mittelbeschaffung und Einkauf sind Kompetenzen, die für das spätere Berufsleben von Relevanz sind und gleichzeitig wertvolle Lernfelder im Sinne einer Bildung für Nachhaltigen Entwicklung für die Schulkinder darstellen.



Hier soll es neben dem Naturbezug eben darum gehen, sich motivieren zu lernen, gemeinsam Entscheidungen zu treffen, sich für andere einzusetzen, unterschiedliche Positionen einzugehen und auch mit Niederschlägen umzugehen. All das kann man in einem Kleingarten hervorragend lernen und deshalb geht das gemeinsame Projekt im nächsten Jahr bereits in die vierte Runde und wird mit jedem Mal erfolgreicher.


Mittlerweile wurde ein ganzes Netzwerk um die Gartenarbeit mit namhaften Spezialisten für die (Schul-)Gartenarbeit gegründet. Ab diesem Jahr steht dem Projekt nun auch eine studentische Hilfskraft zur Verfügung. Die Don Bosco Grundschule freut sich auf regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und es gibt einige Abschlussarbeiten um das Projekt und sogar eine Doktorarbeit ist am Wachsen. Dadurch wird das Projekt zu einem Pilotprojekt für andere Städte und Universitäten in ganz Deutschland. Wir freuen uns auf alles was noch kommt und hoffen, vielen Studierenden die soziale und ökologische Bedeutung von Kleingärten und deren Bildungspotential für die zukünftigen Generationen näher bringen zu können.



https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/pressemeldungen/detailansicht/n/rostocker-forscher-beeindrucken-unesco-kommission-55429/



Copyright J. Koch


141 Ansichten

Kontaktiere uns

T: 0381 200 33 00   

F: 0381 200 33 59

Schreibe uns

info@gartenfreunde-hro.de     •     Viergewerkerstraße 2a, 18057 Rostock

Folge uns

 

  • facebook

Partner der Rostocker Gartenfreunde

© 2019 Verband der Gartenfreunde e.V. Hansestadt Rostock