Neue Angebote in der Südstadt

Neuer Spielplatz und Erlebnisgarten in der KGA "Weiße Rose"

Die Verjüngung in Rostocker Kleingärten hält an und ist auch dringend nötig um den Bestand an Gärten und Gartenanlagen dauerhaft zu erhalten.

Neben der Generation 60+, meist in den Ruhestand gehende aktive Rostocker, sind es junge Familien, die die Kleingärten für sich als Rückzugsort entdecken und ihren Kindern ein Aufwachsen im Grünen ermöglichen wollen.

„Wir haben 70 Mitglieder und 20 Kinder bei uns“, sagt Bernd Weichmann, Vorsitzender der Gartenanlage Weiße Rose und „Es wurde Zeit Angebote zu schaffen, falls es im eigenen Garten doch einmal langweilig wird.“

Resultat ist ein Spielplatz mit Rutsche, Klettergerüst, Hangel-Parcours und Balancierbalken und ein Erlebnisgarten.

Unterstützt wurde das Projekt vom Land, der Ostseesparkasse, der Aktion „Ein Herz für Kinder“, Eurawasser und dem Verband der Gartenfreunde e.V. Hansestadt Rostock. Weitere Sponsoren sind darüber hinaus herzlich willkommen.

Der Spielplatz soll ausdrücklich auch durch Kinder aus anderen Anlagen und dem ganzen Stadtteil genutzt werden und so gleichzeitig zu einer weiteren Öffnung der Anlagen für die breite Öffentlichkeit beitragen. (ChS)

Vorsitzender Bernd Weichmann (Mitte) beim ersten Rutschen
Foto: OSTSEE-ZEITUNG / A. Meyer
zurück nach oben